Montag, 11. Juli 2011

Bibliothek und Autoaprenentatge in La Massana

. Tag: Am vormittag kommen die Handwerker und bringen einige Kleinigkeiten in Ordnung. Danach besuche ich La Massana.

Die Bibliothek von La Massana gefiel mir beim ersten Besuch ausgezeichnet. Sie befindet sich praktisch im Keller der Gondelbahn. Trotzdem ist der Raum sehr hoch und lichtdurchflutet.

Sonntag, 10. Juli 2011

Downhill Rennen und "Art i Pa"

. Tag: Auch die schönste Zeit geht irgendwann vorbei und so brachte ich am Morgen meinen Besuch zur Estacio de Autobusos. Die Besucher der Bars beleben auch Sonntags morgens das Stadtviertel zwischen Fluß und Avinguda de Tarragona. Wir suchen uns ein schönes Café "Art i Pa" und lassen uns Croissants mit Zuckerguss, leckeren Apfelblätterteig und eine vegetarische Pizza schmecken. Die Pizza ist dick belegt mit frischen Tomaten, Zwiebeln und Zucchini. Die Erfrischungsgetränke serviert man günstig und aus der Dose mit Glas. Zuletzt besorgen wir noch leckere Baguettes (Xapatas) als Reiseproviant.

Samstag, 9. Juli 2011

Buffet Esquilador, Vallnord & Clubs in Arinsal

. Tag: Wir beginnen den Tag langsam und gehen in Escaldes-Engordany essen. In der Carrer d'Isabelle Sandy besuchen wir das Buffet l'Esquilador. Es gibt ein reichhaltiges Buffet für 9 € (abends und feiertags 11,50 €). Um halb drei ist die Auswahl an Tapas nicht mehr so groß wie beim ersten Besuch, als ich beim Start um halb eins dabei war. Die Pastasauce ist prima; die Schnitzel (Llom) und Fischstäbchen sind gut; die Hähnchenteile sind frisch gebraten; perfekt ist der zwarte Braten samt Sauce und die Bratkartoffeln.
Zum Nachtisch gibts frisches

Roser da La Massana

. Tag: Nachdem die Wunden des langen Vortages und vor allem der langen Nacht geleckt sind, begeben wir uns zum Fest Roser de La Massana an der Kirche. Die Musikgruppe baut gerade ab oder auf. Es sind kaum Leute anwesend. Auch der Grill macht Pause. Die umliegenden Restaurants sind dafür umso voller - so voll, dass man uns keinen Platz anbieten kann.

Schließlich gehen wir zum neuen Restaurant im Park von La Massana. Zwar gibt es keine Karte, aber einen geduldigen englischsprechenden Kellner. Schließlich bekommen wir einen bereits angemachten bunten Salat und gebratene Hühnerbrust mit Bratkartoffen und Aioli.
Zur Feier des Tages kommt diesmal der Nachtbus und bringt uns nach Hause.