Montag, 11. Juli 2011

Bibliothek und Autoaprenentatge in La Massana

. Tag: Am vormittag kommen die Handwerker und bringen einige Kleinigkeiten in Ordnung. Danach besuche ich La Massana.

Die Bibliothek von La Massana gefiel mir beim ersten Besuch ausgezeichnet. Sie befindet sich praktisch im Keller der Gondelbahn. Trotzdem ist der Raum sehr hoch und lichtdurchflutet.
Was ich suchte, fand ich sofort:
  • Direkt nach dem eintreten stehen rechts an der Wand zwei Regale mit englischen Romanen. Neben einigen Liebesgeschichten standen auch Thriller von John Grisham, die mich so in Spannung versetzen. Katalanische und spanische Beletristik folgt im Anschluss.
  • Der Raum öffnet sich übersichtlich nach links über einige Tische mit Videofilmen. Die meisten sind echte Klassiker des Kinos aus Amerika und auf englisch, katalanisch und spanisch abspielbar. Daneben gibt es eine schöne Sammlung von Musik-CDs ebenfalls schön auf Regaltischen ausgebreitet.
  • Es folgen Regale mit Enzyklopädien zu verschiedenen Themen. 
  • Die Kinderabteilung ist weithin sichtbar und deutlich agetrennt. Dort finde ich Kinderbücher, die mir zum erlernen der Sprache wärmstens ans Herz gelegt wurden. Die Auswahl ist überwältigend.
  • Zwischen den Kinderbüchern und den Enzyklopädien finde ich noch eine ausgezeichnete Auswahl an Comics und Mangas. Wegen der zahlreichen Dialoge und den gedächtnisfreundlichen Illustrationen sollen auch diese meine Katalanisch-Bemühungen stützen.
Großes Aufsehen: In Sichtweite der Bibliothek wabern gigantische Rauchschwaden zuerst schwarz, dann weiss durch die Landstrasse Richtung Arinsal. Polizei ist schon da, die Feuerwehr rückt an und macht dem Schrecken schnell ein Ende. Wie sich später herausstellt ist ein Bus der Linie fünf abgefackelt, den ich auch schon oft genutzt hatte.

Dann kommt der große Moment: Mein erster Besuch des Centre d'autoaprenentatge. Das ist sozusagen das Zentrum der Autodidakten oder Selbstlerner. Aber die Ernüchterung ist groß als ich feststelle, dass sie geschlossen ist. Eine Notiz klärt, dass von Juli bis September Montags geschlossen ist. Augeschoben ist nicht aufgehoben.

Kommentare:

  1. Hallo Wandorra Ersteller,

    bin gerade in Monaco und auf der Reise nach Andorra. Werde am 15. erstmal für 3 Tage dort sein. Dann am WE nach LLoret und danach vielleicht noch eine Woche Andorra.
    Wollte mglw. auch nach Andorra auswandern. Würde mich freuen, wenn wir uns zu einem Cafe oder ähnlichem treffen könnten.
    Haben Sie einen Kontakt bei der Credit Andorra zwecks Einwandern? Wollte ein Konto eröffnen und gleich mit dem Richtigen Kontakt aufnehmen - um nichts falsch zu machen.

    Grüße,

    Nico
    nb@itt24.com

    AntwortenLöschen
  2. Hi wandorra, ich hoffe, du erholst dich im urlaub. fände es sehr schade, wenn dein auswander-blog so abrupt endet. ist gut geschrieben und war für mich fesselnd. wie lebt sich der alltag, nachdem die einwanderung als erste hürde von dir genommen wurde. es gibt noch so viel, was ich gerne wissen würde...

    gruss
    blaubart

    AntwortenLöschen